25.08.2020 06:00 |

Ministerin vor Ort

Flughafen Wien: Alle müssen zum Fiebercheck

Mit den Balearen wurde die Liste der Covid-19-Risikogebiete erweitert. Auf dem Flughafen Wien machte sich Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Montag ein Bild vom Einsatz unseres Bundesheeres.

Nun unterstützen weitere 18 Soldaten der Garde unter der Leitung des Militärkommandos Burgenland die Gesundheitsbehörden vor Ort. Mittlerweile sind mehr als 70 Mann im Schichtdienst auf dem Airport im Einsatz. Derzeit landen bereits täglich 20.000 Passagiere in Wien.

Zitat Icon

Die Zusammenarbeit zwischen Bundesheer, den Gesundheitsbehörden und dem Flughafen funktioniert bestens.

Klaudia Tanner, Verteidigungsministerin

„Die Zusammenarbeit zwischen Bundesheer, den Gesundheitsbehörden und dem Flughafen funktioniert bestens“, zeigt sich die Ministerin zufrieden. Fluggäste aus den durch die Regierung freigegebenen Staaten werden stichprobenartig kontrolliert, die anderen ausnahmslos überprüft. Bei einem Verdachtsfall ist der Amtsarzt am Zug. Das Hightech-Fiebergerät passiert jeder Passagier beinahe unbemerkt.

Formular wird schon im Flieger ausgefüllt
Montagmittag landeten gleich zwei Maschinen aus Palma de Mallorca. „Bereits im Flieger mussten wir ein Formular ausfüllen“, erklärt eine Wienerin. An sich ging alles rasch. Viele sind auch auf der Durchreise.

Wie berichtet, fand das Virus bereits den Weg von Mallorca nach Niederösterreich. „Jene Person kehrte aus dem Urlaub zurück, wies Symptome auf und meldete sich bei 1450“, heißt es von den blau-gelben Behörden.

Auch weil viele ähnliche Fälle als wahrscheinlich gelten, hoffen die Behörden jetzt auf die rege Teilnahme der Balearen-Urlauber an den freiwilligen Tests. Bis Freitag bleiben die Drive-in-Stationen in St. Pölten, Amstetten und Münchendorf geöffnet.

M. Münzer, N. Frings, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol