Nach Fußball-Sensation

Macron: „Frau Merkel wird‘s mir nicht übel nehmen“

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron freut sich auf die deutsch-französischen Halbfinalspiele in der Champions League. „In Brüssel und auf dem Feld - Deutschland und Frankreich sind die Motoren Europas“, twitterte der 42-Jährige nach dem 3:1 von Olympique Lyon gegen Manchester City im Viertelfinale des Finalturniers der Königsklasse in Lissabon am Samstagabend.

In der Vorschlussrunde trifft OL am Mittwoch auf den deutschen Rekordchampion FC Bayern München, im ersten Halbfinale am Dienstag spielen der französische Meister Paris Saint-Germain und der deutsche Bundesligist RB Leipzig gegeneinander.

„Bundeskanzlerin Merkel wird es mir nicht übel nehmen, dass ich am Dienstag und Mittwoch Paris und Lyon unterstütze“, schrieb Macron. Angela Merkel wird am Donnerstag zu einem Besuch in Marcrons Präsidentenresidenz Fort de Bregancon am Mittelmeer erwartet. Die deutsche Bundesregierung hat noch bis Ende des Jahres die EU-Ratspräsidentschaft inne.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.