Klimaschutz-Aktion:

Rekordhalter im Eisschrank

Abkühlung – danach sehnen sich wohl alle in der derzeitigen Sommerhitze. Doch so beinhart wie Josef Köberl wird’s wohl keiner angehen: Der Extremsportler will am 5. September in Melk einen neuen Weltrekord aufstellen und zweieinhalb Stunden im Eis ausharren. Vor einem Jahr hat er in Wien bereits zwei Stunden und acht Minuten in einem – im wahrsten Sinne des Wortes – Eisschrank ausgeharrt.

Unterstützt wird der 43-Jährige bei seinem Rekordversuch vom Arzt und Ernährungswissenschafter Oliver Neubauer von der Donau Uni sowie vom Ausdauersportler Jürgen Spitzauer. Aufmerksam machen will Köberl, der hauptberuflich im Klimaministerium arbeitet, mit solchen Aktionen auf die Gletscherschmelze.

Nächstes Abenteuer: die Donau auf ihrer Gesamtlänge durchschwimmen!

Kronen Zeitung

Von
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-2° / 3°
stark bewölkt
-2° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 2°
wolkig
-2° / 4°
wolkig
-4° / 1°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)