10.08.2020 17:00 |

Vorbereitung läuft

Zweite Welle: Tiroler Klinik mit „guten Reserven“

Mediziner befürchten im Herbst einen deutlichen Anstieg der Corona-Zahlen. Tirols Spitäler treffen Vorkehrungen. Die Erfahrungen der ersten Welle stimmen zuversichtlich. In der Klinik Innsbruck - dem größten Krankenhaus Westösterreichs - spricht man von guten Reserven. 

Es ist derzeit ruhig auf der Corona-Station der Klinik Innsbruck. Die Zahl der Patienten liegt bei unter fünf. In der schlimmsten Phase waren es 30 Intensiv-Patienten und 60 Covid-Patienten mit mittelschwerem Verlauf. „Für den Herbst werden auf der infektiologischen Station 47 Betten vorgehalten. Zusätzlich können zwei Stationen mit je 30 Betten umgewidmet werden“, zählt Alois Obwegeser, stellvertretender Ärztlicher Direktor, die Vorkehrungen auf. Und er hat auch gute Nachrichten für alle anderen Patienten. Mittlerweile wisse man, dass ein Verschieben so vieler Operationen und anderer Termine wohl nicht mehr notwendig sein werde. „Zumindest nicht bei moderater Zunahme der Fallzahlen“, schränkt er ein.

Routinebetrieb möglich
Der Routinebetrieb soll also aufrecht erhalten bleiben – das ist der Plan. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die meisten Krankenhäuser über genug Reserven an Versorgungseinheiten verfügen. „Und wir haben gesehen, dass die Vorlaufzeit reicht, um zusätzliche Stationen rechtzeitig hochzufahren“, ergänzt der Vize-Direktor. Für ihn würde das Zusammenfassen schwerer Fälle in der Klinik Sinn machen: „Es muss dennoch in jedem Spital die Möglichkeit der Versorgung von Covid-19-Patienten geben.“

Abschottung nach außen
Nach außen werden sich die Krankenhäuser wieder abschotten. Die Gefahr der Einschleppung des Virus ist zu groß. „Da müssen wir leider wieder streng werden“, sagt Obwegeser. Seine größte Sorge: „Die schwierige Unterscheidung von Covid-19 und anderen Atemwegserkrankungen, die im Herbst häufig auftreten.“

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 22°
starke Regenschauer
15° / 22°
leichter Regen
15° / 20°
starke Regenschauer
15° / 23°
starke Regenschauer
15° / 24°
Gewitter