08.08.2020 08:23 |

Wirbel um Aschbacher:

Baby gab Ministerin 100 Euro brav wieder zurück

Viel Staub unter den Polit-Gegnern wirbelte ein Foto auf, das Ministerin Christine Aschbacher zeigt, die einem Baby einen 100-Euro-Schein in die Hand drückt. Jetzt äußert sich die Steirerin erstmals zu den Hintergründen und relativiert: „Alles pro bono!“

Was war das eine Aufregung in Print- und sozialen Medien, als die „Krone“ am 30. Mai über eine Initiative der steirischen Bundesministerin Christine Aschbacher berichtete: Um zu illustrieren, dass es in Corona-Zeiten mehr Geld für Familien aus dem Härtefonds gebe, ließ sie sich vom Bundespressedienst mit einem Baby und deren Eltern fotografieren. 

Symbolik erinnert an Haider
Recht gönnerhaft drückte sie da dem Kleinkind 100 Euro in die Hand. Eine Symbolik, die an Jörg Haiders Landeshauptmann-Zeiten erinnerte - und zu der ihr Landeschef Hermann Schützenhöfer, wie er in einem „Krone“-Interview verriet, nicht geraten hätte. Die SPÖ schäumte, der steirische Vize-Klubchef im Nationalrat, Jörg Leichtfried, stellte „betreffend persönliche Übergabe von Mitteln aus dem Familienhärtefonds“ prompt eine parlamentarische Anfrage dazu.

Nun sind die Antworten da - und dabei gibt es eine Überraschung. Denn, wie so oft im Leben, hieß auch in diesem Fall das Motto: wie gewonnen, so zerronnen. Das Baby gab den „Aschbacher-Hunderter“ nach dem Fototermin nämlich wieder brav zurück. Die Frau Ministerin stellt schriftlich klar, dass sich „die Familie pro bono, ohne dafür in irgendeiner Weise Geld zu erhalten, für diese Aufnahme zur Verfügung gestellt hat, weshalb sie das Geld auch nicht behalten hat“...

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 21°
heiter
11° / 20°
wolkenlos
12° / 20°
heiter
9° / 20°
wolkenlos
11° / 21°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.