9 Festnahmen:

LKA zerschlägt nach Zufallsaufgriff Drogenring

Auf der Suche nach Bankomat-Sprengern kontrollierten LKA-Beamte in Linz zufällig ein Auto mit gestohlenen Kennzeichen. Bei dessen Lenker (21) wurden Suchtgift, Bargeld und Waffen sichergestellt. Der Fund führte in weiterer Folge zur Aushebung eines ganzen Drogenrings.

„Dass uns dieser Mann ins Netz gegangen ist, war wie ein 1000-Gulden-Schuss“, sagt LKA-Ermittler Erwin Aigner. Die Festnahme des 21-jährigen Linzers brachte einen Stein ins Rollen. Über ihn gelangten die Kriminalisten an einen illegal in Österreich aufhältigen Dominikaner. Bei diesem wurden Suchtgift, mehrere Smartphones, Bargeld sowie ein gefälschter spanischer Reisepass sichergestellt. Er - sowie auch ein Rumäne (21) - wurden festgenommen.

50 Abnehmer ausgeforscht
Weiters sollen eine Tschechin (26) und eine Bulgarin (27) im Auftrag eines Irakers und eines Armeniers (beide 25) größere Mengen Kokain, Cannabis und Haschisch in ihren Wohnungen gebunkert haben. Insgesamt wurden neun Verdächtige festgenommen, 50 Abnehmer ausgeforscht. „Bei fünf Hausdurchsuchungen haben wir Drogen im Wert von 45.000 Euro und 12.000 Euro Bargeld sichergestellt“, so Aigner. Der Armenier und der Iraker gelten als Hauptdrahtzieher, beide sind noch auf der Flucht.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol