13.07.2020 18:55 |

Wie sicher sind sie?

So sinnvoll sind die Corona-Selbsttests

In Apotheken und Drogeriemärkten kann man Corona-Tests für zu Hause kaufen. Doch wie sicher sind sie und für wen sind sie geeignet?

Wer befürchtet, sich mit Corona infiziert zu haben, kann seit Kurzem in der Apotheke oder bei Drogeriemärkten Tests für zu Hause kaufen. Ab sofort bietet etwa dm online um 119 Euro einen sogenannten PCR-Test, bei BIPA gibt es ihn ab August um 150 Euro.

Corona-positive Fälle werden ans Gesundheitsamt gemeldet
Für den dm-Test muss man mit einem Wattestäbchen einen Mundabstrich machen. Die Probe wird mit der beiliegenden Verpackung ins Labor von Novogenia geschickt, das Ergebnis kommt binnen drei Tagen digital. Das Institut, das bis zu 10.000 Corona-Tests pro Tag auswerten kann, betont: „Die Genauigkeit liegt bei 99 Prozent.“ Corona-positive Ergebnisse werden vom Labor an das Gesundheitsamt gemeldet. Ähnlich der Ablauf bei BIPA, allerdings wird der Test dort mittels Rachenspülflüssigkeit gemacht.

„Das individuelle Sicherheitsgefühl wird so sicher gestärkt“ heißt es aus dem Gesundheitsministerium. Um frühzeitig aus einer Quarantäne entlassen zu werden, reiche ein Selbsttest aber nicht. „Dazu braucht es einen unter behördlicher Aufsicht.“ Auch an Österreichs Grenzen werden die Tests nicht anerkannt - es braucht die Bestätigung eines Arztes.

Sorge vor verfälschten Ergebnissen
Kritik an den Tests kommt von Medizinern. „Wenn man zu wenig lang spült oder die Probe von einer falschen Stelle gewinnt“, könne es zu verfälschten Ergebnissen führen, sagt Gregor Hörmann, Leitender Oberarzt für Chemische Labordiagnostik an der Uniklinik Innsbruck. „Dazu kommt: Wenn die Identität der Person nicht kontrolliert wird, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zu absichtlichen Verfälschungen kommt.“

Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres empfiehlt: „Bei Symptomen oder Verdachtsfällen: Sofort in Heimquarantäne bleiben sowie 1450 wählen. Ein professionelles Team kommt dann nach Hause.“ Die Definition eines Verdachtsfalles wurde verbreitert, behördliche Tests werden schneller und häufiger gemacht. Und sie sind kostenlos.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.