30.06.2020 16:25 |

„Krone“ präsentiert

Das Aufsteirern wird heuer zum großen TV-Event

 Von 18. bis 20. September sollte das größte Volkskulturfest wieder über die Bühne gehen. Am Dienstag wurde die Absage bekannt gegeben und auch gleich das neue Format präsentiert. 

Monatelang haben die Veranstalter der Agentur ivents (Astrid Perna-Benzinger, Giuseppe Perna, Alexandra und Markus Lientscher) zugewartet und auf Lockerungen der Covid-19-Bestimmungen gehofft. Und tatsächlich: Ab Herbst sind nun wieder 10.000 Besucher bei Open-Air-Veranstaltungen erlaubt - „aber nur mit zugewiesenem Sitzplatz“, erläutert Markus Lientscher. Außerdem kann die Grazer Innenstadt nie komplett abgeriegelt werden, auch Abstandsregeln können nicht eingehalten werden. Mehr als 100.000 Besucher stürmen ja zu Normalzeiten das größte Volkskulturfest Österreichs. „Und auch für uns hat die Sicherheit selbstverständlich oberste Bedeutung“, betonen die Veranstalter.

So mussten am Dienstag schweren Herzens der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl und Volkskultur-Landesrat Christopher Drexler die Absage des „Aufsteirern 2020“ bekanntgeben. „Ausgebuchte Hotels, eine Wertschöpfung von zehn Millionen Euro jährlich, eine Nachfrage von Gütern und Dienstleistungen im Wert von 18 Millionen - all das fehlt uns heuer. Natürlich trifft die Absage die Stadt Graz schwer“, erklärte Nagl, der sich aber auch riesig über das neue Format freut.

Wie das Aufsteirern jetzt zur großen TV-Show wird, erklärte Veranstalter Markus Lientscher: „Ausgewählten Volkskultur-Gruppen werden Aufgaben gestellt, die sie gemeinsam mit einem Prominenten in einem Wettbewerb erfüllen müssen.“ Die Themenbereiche: Volksmusik, Schuhplatteln, Chöre, Tanzlmusi, Blasmusik und Kulinarik. Die Ergebnisse gibt es dann in einer tollen Show im ORF-Abendprogramm im Oktober zu sehen.

„Es ist schön, dass wir dadurch auch in Krisenzeiten die steirische Volkskultur hochhalten und hinaustragen können“, betonte Landesrat Drexler. Markus Lientscher ergänzte: „Es geht um einen respektvollen und unterhaltsamen Zugang zu unserer Volkskultur - und das wollen wir allen Österreichern auch zeigen.“

Aufzeichnung mit Publikum möglich
Die Aufzeichnung der Fernseh-Show soll im September auf dem Grazer Schloßberg (Kasematten) über die Bühne gehen. Lientscher: „Wir wollen natürlich Publikum dabei haben. Aber konkret können wir dazu noch nichts sagen, da müssen wir noch die Corona-bedingten Rahmenbedingungen genau ausloten.“

Einen Termin können sich alle Steirer schon fix im Kalender eintragen: 17. bis 19. September 2021! Da können alle Steirer wieder ihr Aufsteirern in vollen Zügen genießen - schließlich wird dann auch das 20-Jahr-Jubiläum gefeiert!

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 10°
bedeckt
2° / 9°
leichter Regen
2° / 11°
bedeckt
3° / 10°
leichter Regen
-2° / 6°
Schneeregen