Am Donauufer in Linz

Grill-Chaoten sorgen für Einsatz der Polizei

Eigentlich dachten die Anrainer in St. Margarethen, dass endlich wieder Ruhe einkehren würde, nachdem SP-Liegenschaftsreferentin Regina Fechter für das dortige Donauufer ein Grillverbot ausgesprochen hatte. Doch Fehlanzeige! Samstag sorgten wieder rund 150 Hobby-Brutzler für Rauchschwaden und Polizeieinsatz.

Schilder reichen scheinbar nicht aus! Die Anrainer in St. Margarethen trauten ihren Augen und Nasen kaum, als bereits am Donnerstag und Freitag vergangener Woche wieder einige unbelehrbare Hobby-Brutzler das beschauliche Donauufer wie in den Jahren zuvor in ein Rauchschwaden umwobenes Grillplatzl umfunktionierten.

Keine rechtliche Handhabe
Samstag drohte die Situation dann sogar zu eskalieren. Nachdem drei Mitarbeiter des Ordnungsdienstes sich nicht mehr in der Lage sahen, die rund 150 Grill-Enthusiasten des Platzes zu verweisen, musste die Polizei ausrücken. Die Beamten, die auf dem Privatgrundstück keine rechtliche Handhabe haben, zeigten daraufhin Präsenz, während der Ordnungsdienst die Personalien der Grill-Chaoten aufnahm.

„Gibt keine Ausrede“
FP-Sicherheitsreferent Michael Raml reicht es: „Ausreden wie, man hätte es nicht gewusst‘ lasse ich nicht gelten. Regina Fechter muss endlich durchgreifen und Besitzstörungsklagen einreichen.“ Und auch er will nicht untätig bleiben. Der Freiheitliche fordert im nächsten Gemeinderat eine ortspolizeiliche Verordnung zu erlassen, damit das Grillverbot künftig rigoros durchgesetzt werden kann.

Auch in Walding gibt es Ärger mit Brutzl-Fans
Nach ähnlichen Vorfällen beim Rodlbad in Walding, hat der dortige VP-Ortschef Johann Plakolm ein Grillverbot ausgesprochen, damit der Badeplatz laut ihm nicht zu einer „Grillwiese für Dutzendschaften von Linzern“ verkommt.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.