09.06.2020 05:55 |

Was wird es wohl?

Herzogin Meghan wird mit Filmangeboten überhäuft

Seitdem sie die Doku „Elefanten“ präsentierte, kann Herzogin Meghan sich vor Filmangeboten kaum retten.

Die 38-Jährige, die vor ihrer Heirat mit Prinz Harry in der Fernsehserie „Suits“ mitwirkte, erhält Berichten zufolge unzählige Angebote aus Hollywood, nachdem sie mit Disney an der Dokumentation zusammenarbeitete.

Suche nach dem „richtigen Projekt“
Ein Insider sagte der „Confidential“-Kolumne der britischen „Daily Mail“: „Disney war absolut erfreut über die Arbeit, die Meghan für sie abgeliefert hat. Sie hat nur für ein Projekt unterschrieben, aber es gibt Gespräche über andere Filme und Ideen, an denen sie möglicherweise arbeiten können.“

Andere Studios sollen ebenfalls mit der Herzogin in Kontakt getreten sein, die in diesem Jahr gemeinsam mit ihrem Mann und dem 13 Monate alten Sohn Archie in ihre Heimat Los Angeles zurückkehrte. „Es muss das richtige Projekt für Meghan sein“, so die Quelle weiter. „Etwas, an das sie wirklich glaubt und in das sie investieren möchte.“

Ex-Schauspielerin Meghan hatte zuvor in einem Interview mit „Good Morning America“ ihre Hoffnung geäußert, dass die Doku „Elefanten“ Menschen dazu inspirieren wird, sich zukünftig auf andere Art und Weise um „einander, diesen Planeten und Tiere“ zu kümmern. Das Projekt begleitet die afrikanische Elefantin „Shani“ und ihren Sohn „Jomo“ auf einer epischen Reise durch die Kalahari-Wüste.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.