Großer Bayern-Fehler

Hoeneß: Final-Drama? „Haben Neuer fertig gemacht!“

Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat das Final-Drama von der Champions-League-Saison 2012 noch einmal Revue passieren lassen. Dabei spricht er auch über den laut ihm größten Fehler der Münchner, die sich in einem dramatischen Elfmeterschießen dem FC Chelsea geschlagen geben mussten: Keeper Manuel Neuer hätte seiner Meinung nach nicht als Schütze antreten dürfen.

Das verlorene Champions-League-Finale „dahoam“ 2012 ging als eine der schmerzhaftesten Bayern-Niederlagen in die Geschichte ein. Trotz klarer Überlegenheit verlor man gegen Chelsea in der Allianz Arena nach einem packenden Elfmeterschießen 4:5.

In der Dokumentation von Amazon Prime über Bastian Schweinsteiger blickt Hoeneß noch einmal zurück. Es sei keine gute Idee gewesen, Super-Torwart Neuer als Elfmeterschützen zu benennen. „Indem Manuel Neuer benannt wurde, haben wir ihn als Torwart fertig gemacht“, meint der damalige Präsident. „Er hat hinten drin gehabt: Ich habe in meinem Leben noch nie einen Elfmeter geschossen in einem wichtigen Spiel und jetzt muss ich einen schießen später. Das hat sein Elfmeterschießen kaputt gemacht, das hätte man nicht machen dürfen.“

Am Ende zogen die Bayern den Kürzeren. Die Enttäuschung war riesig: Schweinsteiger etwa weinte nach seinem Pfostenschuss gegen Chelsea, Jugendfreund Felix Neureuther litt mit. „Der hat ausgeschaut wie der Tod“, erinnert sich der frühere Skistar. Doch man schlug schnell zurück: Bereits ein Jahr später holte der Alaba-Klub nach einem Erfolg gegen Borussia Dortmund den begehrten Titel in der Königsklasse.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.