18 Straftaten

Notorischer Bestellbetrüger in Linz festgenommen

Er konnte es einfach nicht lassen: Ein notorischer Bestellbetrüger soll seit seiner jüngsten Haftentlassung 18 Bestellbetrügereien von Elektrogeräten durchgeführt haben. Der entstandene Schaden beträgt mehrere tausend Euro. In Linz wurde der 41-Jährige nun verhaftet.

Kriminalbeamte des Bezirkspolizeikommandos Urfahr-Umgebung nahmen am 31. Mai gegen 12.50 Uhr in einem Lokal in Linz in Zusammenarbeit mit Polizisten der Polizeiinspektion Kleinmünchen einen 41-jhrigen Bestellbetrüger fest, der aufgrund eines Haftbefehls vom Landesgericht Salzburg zur Fahndung ausgeschrieben war.

In Justizanstalt eingeliefert
Der Beschuldigte steht in Verdacht, seit seiner letzten Haftentlassung mindestens 18 Bestellbetrügereien von Elektrogeräten mit einem Sachschaden von mehreren Tausend Euro in den Bundesländern Salzburg und Oberösterreich begangen zu haben. Ebenso dürfte der Mann in Straßwalchen einen Einbruch in einen Imbiss-Stand verübt haben. Der 41-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.