04.06.2020 16:30 |

Vom Leser inspiriert

Rezept der Woche: Brot backen ohne Hefe

Brot backen ganz ohne Sauerteig und Hefe. Moderator Peter Tichatschek testet ob die Rezeptidee von Anja aus OÖ funktioniert. Dazu gibt es einen Mairüben-Topfenaufstrich. Knusprige Kruste, köstliche Krume und ein frischer Aufstrich - einfach köstlich.

Zutaten:
Brot:
300 g Dinkelmehl glatt, 200 g Einkornmehl (Vollkorn), 1 Säckchen Backpulver, ca. 350ml Wasser, 1/16 z.B Apfelessig, Brotgewürze wie Fenchel, Sesam, Kümmel, 1 TL Salz.
Brotaufstrich mit Mairübe: 250 gTopfen, 100 gSauerrahm, 2 Eier‚ , 1 Mairübe , 1 kl. Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Gewürze / Kräuter nach Wahl.

Zubereitung:
Für den Brotteig Dinkelmehl, Einkornmehl, Backpulver, Salz und Gewürze trocken verrühren.Ca. 350ml Wasser mit Essig vermischen und langsam in das Mehl einfließen lassen. Dabei mit dem Mixer/Knethaken solange rühren, bis sich der teig schon vom Rand zu lösen beginnt. Den Brotteig in eine gebutterte Form füllen, mit dem Messer einritzen, etwas mit Wasser besprenkeln und bei 200 Grad rund 1Stunde (Ober/Unterhitze) im Rohr backen. Danach die „Klopfprobe“. Wenn das Brot hohl klingt, ist es fertig gebacken.
Für den Topfen-Mairübenaufstrich Eier hart kochen. Zwiebel und Knoblauch leicht glasig schwitzen. Topfen mit Sauerrahm verrühren. Die Mairübe schälen und raspeln. (Auf Wunsch auch klein würfelig schneiden und 10 Min in Salzwasser köcheln.) Die klein gewürfelten Eier, die Mairübe und alle Gewürze vermischen und auf das knusprige - noch warme Brot streichen. Ein Genuss!

 krone.at
krone.at
Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.