Hoffen auf Hilfe:

Krise: Veranstalter kämpfen gegen Verluste

Trotz Millionen-Schaden wollen die Profis der Eventszene nicht aufgeben. In der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten formierten sich bereits die Veranstalter - sie wollen gemeinsame planen und Wege aus der Krise finden. „Wir wollen niemanden alleine im Regen stehen lassen“, geben sie sich kampfbereit.

Am Wochenende wäre die Premiere der Triathlon-Challenge in St. Pölten geplant gewesen. 100 Firmen und mehr als 2500 Mitarbeiter wären erwartet worden. Der Mai wäre ohne Corona auch Start für einen Festivalsommer gewesen: Zu Pfingsten hätte das traditionelle Volksfest die rund 200.000 Besucher mit vielen Attraktionen verwöhnt. Bereits wenige Wochen später wäre es auch mit dem Sommerfestival weitergegangen. Doch die Pandemie wirbelte den Veranstaltungskalender durcheinander und bescherte Millionen-Verluste. Am Freitag trafen sich deshalb zahlreiche Veranstalter mit ihren Partnern am Gelände des Sportzentrums Niederösterreich, um auf die aktuell sehr fordernde Situation der Branche aufmerksam zu machen.

Gemeinsam wird in den nächsten Wochen daran gearbeitet, damit St. Pölten wieder zum Leben erwacht. Bereits am 29. Mai geht es etwa los mit dem 1. Auto- Kunst-Kino und dem Sport-Format „Back On Track“. Weitere Veranstaltungen mit Bedacht auf die aktuell gesetzlichen Vorgaben sind in Planung. Damit die geplanten Events auch wirtschaftlich darstellbar sind, braucht es nun dringend auch der Unterstützung durch Wirtschaft sowie öffentlichen Institutionen. Die Szene will nicht aufgeben: „Trotz des geforderten Abstandhaltens ist gerade in der jetzigen Zeit ein Zusammenrücken gefragt!“, so der Tenor.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
15° / 28°
wolkenlos
14° / 28°
heiter
14° / 29°
heiter
15° / 29°
wolkenlos
13° / 26°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.