14.05.2020 07:57 |

Stopplicht-Kolumne

Anna Veith: Von der „Zicke“ zur Dame

Anna Veiths riesige Ski-Karriere scheint sich dem Ende zuzuneigen. Sie ist eine schillernde Persönlichkeit, deren Entwicklung die Österreicher, wie die eines Familienmitgliedes, mitverfolgt haben. Kolumne von Krone-Sportchef Peter Frauneder (im Video im Gespräch mit Michael Fally).

Erst letzten September trat Marcel Hirscher zurück. Nur acht Monate später dürfte Österreichs Skisport seinen nächsten Superstar verlieren. Auch Anna Veith, die einst gemeinsam mit dem achtfachen Gesamtweltcupsieger die Schulbank drückte und wegen ihres riesigen Talents sogar eine Klasse auslassen durfte, scheint ihre Karriere zu beenden.

Eigene Wege
Eine Karriere, in der sie auch als Mensch eine riesige Wandlung durchmachte. Anfangs wirkte sie oft stur. Scheu. Manchmal sogar unfreundlich. Ließ Fans ebenso wie Journalisten links liegen. „Zickig“, könnte man fast sagen. Und sie ging auch in Sachen Management ihre eigenen Wege. Das gipfelte 2015 in einem Mega-Krach, im Zuge dessen sie sogar einen Nationenwechsel andachte und der Verband wiederum ihr den Rauswurf androhte.

Gewinnend
Letztlich kam es aber zur Einigung mit dem allmächtigen Präsidenten Peter Schröcksnadel. Und Anna begann, einen Reifeprozess durchzumachen. Geprägt von all den Rückschlägen und der Ehe mit ihrem Manuel, wurde sie zur Dame. Höflich. Gewinnend. Mit eigener Meinung, die sie auch kundtat. Wie bei unserem letzten großen Interview in ihrem ARX-Hotel in Rohrmoos, bei dem sie sogar Kaffee und Mineralwasser selbst servierte.

Ohne auch nur eine Sekunde hervorzukehren, wer sie ist. Ein Superstar nämlich. Der mit Abstand größte, den Österreichs Damensport in den letzten Jahren hatte.

Peter Frauneder, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.