02.05.2020 18:53 |

Geheimnis gelüftet

Britischer Premier benennt Sohn nach Corona-Ärzten

Wilfred Lawrie Nicholas - so haben der britische Premierminister Boris Johnson (55) und seine Verlobte Carrie Symonds (32) ihren gemeinsamen Sohn genannt. Das teilte Symonds am Samstag auf ihrem privaten Instagram-Account mit. Die Namen Wilfred und Lawrie seien von den Großvätern des Paares inspiriert gewesen, schrieb Symonds. Der Name Nicholas sei zu Ehren von zwei Ärzten gewählt worden, die Johnsons Leben gerettet hatten, als er kürzlich mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation lag.

Auf einem Foto, das mehrere britische Medien zeigten, war die ehemalige Kommunikationschefin der Konservativen Partei mit dem Baby auf dem Arm zu sehen. Sichtbar war aber nur der Kopf des Buben - mit einem bereits beträchtlichen blonden Haarschopf.

Das erste Foto des Babys: 

„Ich könnte nicht glücklicher sein“
Die blonde Wuschelfrisur ist das Markenzeichen von Papa Boris. „Ich könnte nicht glücklicher sein. Mein Herz ist voll“, so Symonds den Berichten zufolge.

Der Premier war erst vor knapp einer Woche aus einer mehrwöchigen Auszeit in den Regierungssitz in der Londoner Downing Street zurückgekehrt. Der kleine Wilfred war am Mittwoch auf die Welt gekommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).