Nuklearmeiler bis 2060

Atomgefahr in Temelín noch 40 Jahre lang?

„Geplant ist, die Temelín-Blöcke bis ins Jahr 2060 am Netz zu halten“, spricht Umweltlandesrat Stefan Kaineder eine Ungeheuerlichkeit aus: Tschechien will für die Nuklearmeiler 50 Kilometer von der Grenze zu Oberösterreich Betriebsgenehmigungen für weitere 40…Jahre erteilen. Oberösterreich will das bekämpfen.

Im Oktober 2000 ging Reaktor Eins in Temelín ans Netz. Nicht nur im Mühlviertel erinnert man sich noch eindringlich an den – bis hin zu Grenzblockaden reichenden – Kampf dagegen, der eigentlich schon Anfang der 80er-Jahre losgegangen war und durch die Katastrophe von Tschernobyl 1986 noch mehr angefacht wurde. 2002 folgte die Inbetriebnahme von Reaktor Zwei. Gerade die ersten Jahre waren von vielen Störfällen im AKW geprägt.

„Wechsel zu noch mehr Risiko“
Doch 20 Jahre sind nicht genug, meinen die Tschechen. Und planen gleich eine Laufzeitverlängerung bis ins Jahr 2060, wo Reaktor Eins dann 60 Jahre alt wäre: „Dieser Wechsel zu noch mehr Risiko erfolgt, weil AKW-Neubauten trotz angestrebter staatlicher Milliarden-Subventionen zu Milliardengräbern werden“, sagt Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne).

Durchschnittsalter 34!
Mittlerweile sind die Atomkraftwerke im EU-Durchschnitt rund 34 Jahre alt. „Laufzeitverlängerungen bergen ein hohes Risiko, da die Anlagen dafür nicht ausgelegt sind und teilweise auch schon Leistungserhöhungen auf Kosten der Sicherheitsreserven durchgeführt wurden“, so Kaineder.

EU-Regeln sind nötig
Was tun? Erstens brauche es einheitliche Standards in der EU zur Begrenzung der Laufzeit und damit des steigenden Risikos. Zweitens will Oberösterreich, gestützt auf ein Gutachten von JKU-Umweltrechtsprofessorin Dr. Erika Wagner, wenigstens Mitsprache und Mitkontrolle durch eine grenzüberschreitende UVP–Prüfung erreichen.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol