28.03.2020 13:00 |

BH-Verfahren

Erste 380-kV-Runde geht an Gegner

Mit dem ersten Protesttag der 380-kV-Freileitungsgegner am Rengerberg in Bad Vigaun wurden auch die ersten Verfahren durch den Betreiber Austrian Power Grid angezettelt. Für die Demonstranten gab es nun einen weiteren Teilerfolg. Denn das Strafverfahren wegen des Betretens eines Sperrgebiets wurde eingestellt.

Geht es um die 380-kV-Freileitung, wird es emotional. So auch an jenem schönen Jännertag, der die Proteste am Rengerberg in Bad Vigaun einläutete. Zahlreiche Demonstranten hatten die Rodungsarbeiten für die Leitung blockiert und Fällungen verhindert. Auch weitere Versuche wurden durch einen fixen Beobachtungsposten und die bei Bedarf zahlreichen Demonstranten verhindert. Bei einer Waldparty zeigten Hunderte aus dem gesamten Land ihre Solidarität.

Die Ernüchterung ließ aber nicht lange auf sich warten. Mehrere Verfahren gegen bekannte Freileitungs-Gegner wurden eingeleitet – einer von ihnen der Adneter Franz Köck von der IG-Erdkabel. An jenem besagten Montag war er aber gar nicht am Rengerberg vor Ort. Bei der Bezirkshauptmannschaft musste er sich, wie viele andere, trotzdem rechtfertigen.

Jetzt erreichte die Gegner wieder ein Brief von der Bezirkshauptmannschaft. Dieses Mal aber mit der erwarteten Nachricht: Die Verwaltungsstrafverfahren bei der BH wurden eingestellt.

Es ist aber nur ein Teilerfolg, denn weitere Verfahren wegen Besitzstörung sind beim Bezirksgericht Hallein noch anhängig und wegen der Corona-Krise verschoben.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.