Fußball

Youth League spielt – Austria sorgt sich um Fans

Salzburg
12.03.2020 06:32

Österreichs Profiligen haben aufgrund der Corona-Lage entschieden, zumindest die nächsten zwei Runden auszusetzen. Der Fußball-Nachwuchs startet wegen der Schulschließungen erst nach Ostern. Doch die Westliga eröffnet am Wochenende - und auch die Youth League hält sich ans Programm.

In der UEFA Youth League wird wie beschlossen am kommenden Mittwoch gespielt. Die Jungbullen empfangen in Grödig (16) im Viertelfinale Lyon - freilich unter Ausschluss der Öffentlichkeit und mit Interview-Verbot!

In der Westliga trifft der SAK zum Auftakt auf den FC Pinzgau. Das Topspiel steigt auf jeden Fall, laut Richtlinie dürfen allerdings nicht mehr als 500 Personen zugegen sein. Was in der Praxis heißt: „Wenn die kritische Zahl erreicht ist, schließen wir die Pforten. Aber der Samstag-Termin ist ohnehin nicht der attraktivste“, weiß Obmann Josef Penco aus Erfahrung.

„Mit der Gesundheit spielt man nicht“

Bei einem Blick auf die Zuschauerzahlen fällt auf, dass nur ein Unterhausklub dauerhaft Probleme bekommen wird: Austria Salzburg. Bei einem Heimspiel der Violetten sind fast immer 1000 Fans. Finanziell gesehen würde die Austria bei einer 500er-Grenze Verluste schreiben. Aber für Präsident Claus Salzmann zählt nicht nur das Finanzielle, sondern auch die Gesundheit: „Auch bei weniger Zusehern ist eine Infizierung möglich. Eine Verschiebung oder Absage der ersten Runden wäre sinnvoll. Mit der Gesundheit spielt man nicht.“

Was ist Salzburgs Austria ohne seine Fans? (Bild: Kronen Zeitung)
Was ist Salzburgs Austria ohne seine Fans?

Dennoch wäre auch aus wirtschaftlicher Sicht eine Absage im Sinne der Austria. 350 Fans besitzen eine Dauerkarte, 100 Personen sind sowieso vor Ort (Teams, Funktionäre, Ordner). Man könnte also kaum mehr als 50 Karten pro Spiel verkaufen. Salzmann: „Ein extremer Aufwand, der sich nicht bezahlt macht.“

Falls es aber dabei bleibt, dass die Spiele abgehalten werden müssen, hat sich die Austria etwas einfallen lassen. Mit dem Sender „violett TV“ soll ein Livestream auf die Beine gestellt werden. „Die Austria lebt nur wegen ihrer Fans“, betont der Boss.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele