06.03.2020 06:00 |

Wienerin in Quarantäne

„Ich bin Corona-positiv, wen habe ich infiziert?“

Eine Wienerin hat sich im Urlaub angesteckt und spricht nun über das Leben in Quarantäne. Ihr Freund wurde nicht auf das Virus getestet!

Von 13. bis 15. Februar waren Brigitte A. (23) und ihre Mutter Anna (45) - Namen geändert - in Mailand: „Wir sahen uns die Stadt an, besuchten Lokale und Konzerte.“ Just zu der Zeit, in der Corona-Erkrankungen in Italien publik wurden: „Und natürlich waren wir beunruhigt, als wir beide in der Woche nach unserer Rückkehr Gliederschmerzen, Fieber und Husten bekamen.“

Kollegen wurden nicht auf den Erreger getestet
Die Tochter hatte stärkere gesundheitliche Probleme, deshalb rief sie am 28. Februar beim Gesundheitsamt an und bat um einen Test. Ergebnis: „Ich habe Corona.“ Und dann? „Geschahen seltsame Dinge.“ Zwar wurde die Firma, für die sie als Büroangestellte arbeitet, geschlossen, „aber keiner meiner Kollegen auf das Virus getestet“ - genauso wenig wie ihr Freund, mit dem sie in einer Wohnung im Haus ihres Vaters lebt.

Mutter musste fünf Tage auf das Resultat warten
„Es hieß bloß, er müsse woanders hinziehen und in Quarantäne bleiben. Für meinen Papa galt anfangs diese Vorsichtsmaßnahme, er durfte sogar zuerst weiterhin seinen Job ausüben. Und: Niemand erkundigte sich bei mir, mit wem ich nach meinem Urlaub sonst noch Kontakt hatte.“ Fakt ist: Brigitte A. war bei einer Party - und nahm an einem Basketballspiel teil. Einzig ihre Mutter wurde mittlerweile - auf eigenen Wunsch - getestet: „Ich wartete fünf Tage auf das Resultat, ich bin Corona-negativ.“

Verwandte stellen nun Lebensmittel vor die Tür
Wie Brigitte A. ihren Hausarrest verbringt? „Ich skype und telefoniere mit Freunden, sehe fern, lese, gehe im Garten spazieren. Und ich koche.“ Mit Lebensmitteln, die Verwandte vor ihre Türe stellen. Ihr Zustand jetzt? „Die Krankheit hatte bei mir keine schlimmen Auswirkungen. Mittlerweile machen mir nur noch die Nebenhöhlen ein wenig zu schaffen. Was mich viel mehr belastet: Ich habe Angst, dass ich Menschen aus meinem Umfeld mit dem Virus angesteckt haben könnte.“

Paar aus Tirol völlig geheilt
Die ersten österreichischen Corona-Patienten haben unterdessen die Innsbrucker Klinik am Donnerstag gesund verlassen dürfen, teilte Kliniksprecher Johannes Schwamberger mit. Das italienische Paar hatte sich zehn Tage auf der Isolierstation befunden. Sie seien seit Tagen fieberfrei und wurden zweimal negativ auf das Coronavirus getestet. „Das heißt, sie haben diese Infektion ausgeheilt und überstanden und sind auch nicht mehr ansteckend und infektiös“, sagte Günther Weiss, Leiter der Infektiologie an der Med-Uni Innsbruck. Sie könnten nun in ihre Jobs zurückkehren.

Die Infektion des Pärchens mit dem Coronavirus war am Dienstag vergangener Woche bekannt geworden - die ersten derartigen Fälle in Österreich. Alle weiteren in diesem Zusammenhang durchgeführten Tests, unter anderem von Arbeitskollegen, fielen negativ aus. Weiss kritisierte die Stigmatisierung von Coronavirus-Patienten „durch irrationale Ängste, durch Wahnvorstellungen, durch Panikmache“.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.