03.03.2020 12:30 |

1007 Erstsemestrige

Von der Couch zurück an die Universität

Nach einem Monat Ferien geht für 15.850 Salzburger Studenten der Uni-Alltag wieder los. 1007 Studenten saßen zum ersten Mal im Hörsaal. Der Andrang hielt sich in Grenzen, da immer weniger hier studieren. Die „Krone“ hat den Studenten über die Schulter geschaut.

In den frühen Morgenstunden ist es noch ruhig an der Juridischen Fakultät in der Kapitelgasse. Nur vereinzelt huschen einige Studenten durch die Eingangstüre. Erst um 10 Uhr – für „Studis“ immer noch recht früh – beginnt die erste Lehrveranstaltung bei Professor Klaushofer. Grundlagen und Methoden steht ab sofort immer montags am Stundenplan.

Auch für Daniela und Natalie beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Die beiden Mädels haben sich erst vor wenigen Minuten kennengelernt. Sie sitzen im Innenhof der Uni in der Sonne beim Cafe und kommen sofort ins Gespräch.

„Wusste immer schon, was ich machen will“
„Ich wusste eigentlich immer schon, dass ich Recht und Wirtschaft studieren will. Ich komme aus Salzburg, also war es für mich klar, auch hier zu studieren“, erzählt Natalie.

Auch Daniela sieht keinen Grund, wegzugehen. „Ich bin motiviert und freue mich auf das, was kommt“, erzählt die Salzburgerin. Gemeinsam mit rund tausend anderen Erstsemestrigen starten die zwei in einen neuen Lebensabschnitt. Bereits am ersten Tag ist ihr Stundenplan voll. Um 14 Uhr geht es weiter in den Hörsaal 230. „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“ bei Professor van Aaken. Rund 200 „Erstis“ haben sich für Jus oder Recht und Wirtschaft entschieden.

Geisteswissenschaften boomen in Salzburg
Besonders beliebt: Die Geisteswissenschaften. 360 „neue“ Studenten schrieben sich für Kommunikationswissenschaft, Germanistik, Geschichte und Co. ein. „Ich bin froh, dass ich mich damals für Soziologie entschieden habe. Auch wenn ich mir mehr Kurse in der Armutsforschung erhofft hätte“, erzählt Max Lippmann aus Rosenheim.

Ein Problem an der Gesellschaftswissenschaftlichen Uni sei für ihn teilweise auch das Angebot der Lehrveranstaltungen. „Oft gibt es bei den Fächern nicht wirklich viel auszuwählen. Da muss man sich für etwas entscheiden, das einen nicht interessiert“, berichtet der Student im siebten Semester.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.