26.02.2020 10:38 |

„Unsere Gründlichkeit“

„Niemand darf heraus“: Szene sorgt für Schmunzeln

Seit Dienstag ist die Lungenkrankheit Covid-19 auch in Österreich angekommen, die sozialen Medien gehen vor Postings in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus fast über. Doch auch abseits von aktuellen und wissenschaftlichen Meldungen treibt das Virus im Internet seine Blüten - vor allem zwei Postings fallen dabei ins Auge: ein mit Atemschutzmaske und Gummihandschuhen Geschützter beim anscheinenden Tätigen eines Hamsterkaufes sowie ein Liveeinstieg eines ORF-Journalisten vor dem kurzzeitig abgeriegelten Hotel in Innsbruck, in dem eine infizierte Italienerin als Rezeptionistin arbeitet.

„Das Hotel hier ist am späten Nachmittag, kurz nach 17 Uhr, isoliert worden, die Polizei kontrolliert die Ein- und Ausgänge“, schildert Klaus Schönherr für die „Zeit im Bild“ die Lage vor dem in Innsbruck vom Coronavirus betroffenen Grand Hotel Europa. „Derzeit darf auch niemand hinein oder heraus, soweit wir das beobachten können.“ Doch genau in diesen Sekunden wird von einem Polizisten mit Mundschutz die Glastür hinter dem Reporter geöffnet, ein Mann mit einem Scooter verlässt das Hotel.

Auf Twitter schmunzeln viele trotz des ernsten Themas über die unfreiwillig komische Szene. „Das liebe ich an unserer österreichischen Gründlichkeit“, hießt es unter anderem.

Hamstereinkauf in Tirol
Für Verwunderung sorgt zudem ein Foto aus Tirol, das vielfach auf Twitter geteilt wurde - oft fälschlicherweise aber auch einem deutschen Ort zugeschrieben. Mit Schutzmaske und Gummihandschuhen ausgerüstet - die ihm beim Einpacken der Einkäufe allerdings gerissen sein sollen, wie der Ersteller des Fotos gegenüber dem „Kurier“ schilderte -, hatte der Mann alles an Vorräten in den Einkaufswagen geladen, was hineinging.

Abtransportiert soll der Mann das am Rosenmontag Gekaufte mit seinem Motoroller haben - inklusive zahlreicher auf dem Gefährt festgeschnallter Klopapier-Packungen. Dieses Vorgehen war allerdings anfangs nicht von Erfolg gekrönt: Auf einen Video auf Twitter, das denselben Mann zeigen soll, ist zu sehen, wie das überladene Fahrzeug nach Anschiebhilfe umfällt, der Fahrer auf den Asphalt stürzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.