Trauriger Fasching

Ischler Ex-Vizestadtchef starb bei Kutschenunfall

Das Faschingsfinale in Bad Ischl wurde von einem tödlichen Unfall überschattet. Der ehemalige VP-Vizebürgermeister Franz Gratzer war am Samstag bei einer Fahrt mit einem zweispännigen Pferdefuhrwerk verunglückt, mitgeschleift und überfahren worden.

Der Unfall war am Samstag gegen 13 Uhr passiert. Gratzer vulgo „Hallerbauer“ fuhr mit einem zweispännigen Pferdefuhrwerk auf einer abschüssigen Privatstraße Richtung Stadtgebiet. Beim Bremsen stellte sich der Wagen quer und die Pferde gingen durch. Der Senior dürfte zwischen Kutschenbock und Pferde gefallen sein. Gratzer wurde einige Meter mitgeschleift und vom eigenen Pferdewagen überfahren. Der 72-Jährige wurde ins örtliche Klinikum Bad Ischl eingeliefert, wo er um 16 Uhr verstarb. Der Trauergottesdienst findet am Freitag in der Stadtpfarrkirche Bad Ischl statt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.