07.02.2020 19:30 |

Nix wie los

Rodelvergnügen für die ganze Familie im Sulztal

Die Sulztalalm oberhalb von Längenfeld bietet sich als ideales Wanderziel für Familien an. Spätestens seit den jüngsten Schneefällen sollte man nicht auf die Rodel vergessen.

Wir fahren im Ötztal von Längenfeld hinauf nach Gries im Sulztal, wo sich am Ortsende ein großer Gratisparkplatz befindet. Sogar eine großzügige, kostenlose WC-Anlage gibt es hier.

Nun folgen wir dem Fahrweg, der zunächst kaum ansteigend in den Wiesen des Sulztals einwärts führt. Umgekehrt bedeutet dies, dass die Geschwindigkeit beim Rodeln nicht allzu hoch wird. Die Rodelbahn weist auch im weiteren Verlauf flachere Passagen auf, angesichts der vielen Rodelunfälle, die sich heuer bereits (anderswo) ereigneten, nicht unbedingt ein Nachteil. Es geht insgesamt aber immer noch flott genug dahin.

Zunächst stehen freilich die Aufstiegsmühen bevor. Rund 330 Höhenmeter in angenehmer Steigung sollten jedoch wohl niemanden überfordern.

Die Strecke überquert bald den Talbach und leitet über die eine oder andere Kurve gemütlich empor. Es geht vorbei an der Abzweigung zur Nisslalm, eine alpine Szenerie begleitet uns von Anfang bis zum Schluss.

Wir kommen im letzten Abschnitt wieder ins freie Gelände, in dem sich im Vordergrund ein mächtiger, formschöner Gipfel erhebt. Dabei handelt es sich um den Schrankogel, mit 3497 Metern die Nummer zwei in den Stubaier Alpen.

Unmittelbar vor dem Ziel wird noch einmal der Bach überquert. Auf der Eisfläche des kleinen Teichs gegenüber der Hütte vergnügen sich einige Enten, denen die Kälte rein gar nichts ausmacht. Immerhin steht ihnen ein eigenes kleines Häuschen zur Verfügung.

Mit Blick auf den Schrankogel schmecken Speis und Trank besonders gut. Und die Vorfreude auf eine feine Rodelpartie entlang der Aufstiegsroute steigt. Wichtig: Ausschließlich mit Helm rodeln!

Factbox:

Talort: Gries im Sulztal (1569 m, Gemeinde Längenfeld)

Ausgangspunkt: großer Gratisparkplatz am Ortsende von Gries

Strecke: mäßig steile Rodelbahn

Voraussetzung: Grundmaß an Kondition

Kinder: ab dem Babyalter

Ausrüstung: feste Schuhe

Rodeln: ja

Einkehrmöglichkeit: Sulztalalm (1898 m), T 0676/5115370, Mittwoch Ruhetag; Rodelverleih; Strecke kann bei Lawinengefahr gesperrt sein - aktuelle Infos beim Hüttenwirt

Besonderheit: Die Wanderung bzw. Rodelpartie ließe sich - sichere Lawinenverhältnisse vorausgesetzt - taleinwärts bis zur Amberger Hütte (2136 m) verlängern (rund 45 Minuten zusätzliche Aufstiegszeit)

Anreise mit Öffis: Bus von Ötztal-Bahnhof nach Gries

Höhenunterschied: ca. 330 Meter (Ausgangspunkt-Sulztalalm)

Länge: ca. 3,5 Kilometer (Ausgangspunk-Sulztalalm)

Gehzeit: ca. 1 1/4 Std. (Ausgangspunkt-Sulztalalm)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 27°
einzelne Regenschauer
10° / 27°
heiter
10° / 25°
heiter
12° / 27°
einzelne Regenschauer
13° / 24°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.