07.02.2020 10:00 |

Messe Bauen+Wohnen

Öko liegt im Trend bei Häuslbauern und Sanierern

Vom ersten Ziegel für das künftige Haus, über Wohnbauförderung bis hin zu exklusiven Einrichtungs-Einzelstücken: Rund 35.000 Messebesucher finden auch heuer wieder bei der Bauen+Wohnen im Messezentrum alles was das Häuslbauerherz begehrt. Die Trends sind eindeutig: Nachhaltigkeit und Naturrohstoffe.

Matthias und Maria stehen ganz am Anfang: Ein Grundstück hat das junge Paar bereits, was für ein Haus es darauf bauen will, weiß es aber noch nicht. „Hauptsache nachhaltig und energieeffizient!“, sind sich beide einig. Der erste Weg führt zur Energieberatung.

„Der ideale Wärmespeicher ist ein Ziegel“, ist sich Baumeister Erasmus Brandstätter sicher. Er baut auf den gebrannten Mauerstein, der für ihn immer attraktiv sein wird. Auch wenn Holz gerade im Trend liegt. Generell zeigt sich beim Messerundgang: Der nachwachsende Naturstoff dominiert so gut wie jeden Stand.

Natürliche Rohstoffe liegen hoch im Kurs
Auch die Stadt Salzburg setzt auf Holzbau. „Das ist ein schöner und nachhaltiger Rohstoff – gerade auf Kinder hat er eine positive Wirkung“, beruft sich Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) auf Studien. Für die Sanierung von Schulen, Kindergärten und Horten will die Stadt rund 200 Millionen Euro investieren und setzt dabei vorrangig auf Holzbauten.

Den Trend zum nachhaltigen Baustoff spürt auch der Naturholzmöbelhersteller „Team 7“. „Wir waren schon öko, als es noch out war“, lacht Herwig Handlechner. Heuer ist das Unternehmen Teil des „grünen Pfads“, der nachhaltige Messestände hervorhebt.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.