04.02.2020 05:50 |

Rivalin weg!

So sehr profitiert Herzogin Kate vom „Megxit“

Hat Herzogin Kate jetzt endlich freie Bahn in der Royal Family? Die Frau von Prinz William darf sich momentan über einen vollen Terminkalender freuen. Der Grund: Ihr Schwager Prinz Harry und dessen Frau Herzogin Meghan legten vor wenigen Wochen ihre königlichen Ämter nieder. Ein Schock für viele Fans. Doch Kate war laut Medienberichten ohnehin nie ein großer Fan der einstigen Schauspielerin. Sie dürfte daher nicht wirklich traurig über den „Megxit“ sein - zumal sie dadurch nun mehr Einfluss und Mitspracherecht in der britischen Königsfamilie hat.

Anfang Jänner verkündeten Herzogin Meghan und Prinz Harry, sich aus dem britischen Königshaus zurückzuziehen. Und da kommt Herzogin Kate ins Spiel: Sie und Prinz William übernehmen vermutlich einige Aufgaben der beiden und stehen laut einem Insider mehr denn je im Fokus. 

„Früher hatte Kate nicht so viel Einfluss, jetzt mischt sie ganz vorne mit“, plauderte dieser im Gespräch mit der britischen „Sun“ aus. „Sie und William haben sich große Ziele gesetzt. Ihre königlichen Pflichten waren ihnen schon immer sehr wichtig und das wird auch weiterhin so bleiben.“

Zitat Icon

Früher hatte Kate nicht so viel Einfluss, jetzt mischt sie ganz vorne mit.

Ein Insider

Schon kurz nach der Rücktrittsverkündung trat das Paar wieder in die Öffentlichkeit. Die zahlreichen Schlagzeilen über ein mögliches Zerwürfnis der Familie strahlten William und seine Frau in den letzten Wochen ganz professionell weg. Vielleicht weil Kate im Grunde erleichtert ist, dass sie Meghan los ist?

Kate blühte nach „Megxit“ auf
In den Medien hieß es zuletzt immer wieder, dass sie kein großer Fan der Ex-Schauspielerin ist. Durch die ständigen Vergleiche soll zwischen den beiden ein Konkurrenzkampf ausgebrochen sein. Meghan galt dabei als die moderne und nahbare Herzogin, die Fans umarmte und oftmals gegen die Etikette verstieß. Im Gegensatz zu Kate, die die royalen Regeln stets befolgt und dadurch oftmals etwas distanzierter wirkt. 

Aber kaum sitzt ihre Rivalin im Flieger in Richtung Kanada, blüht die 38-Jährige regelrecht auf. Sie schüttelt Hände und geht sogar in die Umarmungs-Offensive. Eine Adelsexpertin ist sicher: „Herzogin Kate genießt es natürlich, gemocht zu werden - wie jeder andere Mensch auch. Nach den bösen Schlagzeilen dürfte es durchaus eine Erleichterung sein, dass Menschen immer noch so positiv auf sie reagieren.“

„Sie ist traurig, dass sie Harry verloren hat“
Alles in allem hat der Rückzug von Harry und Meghan also nur Vorteile für die dreifache Mama. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber wohl doch: Auch Harry zieht sich von der Familie zurück. Ein Insider will wissen, dass seinem Bruder William diese Entscheidung ganz schön zu schaffen macht. „So wie er die Sache sieht, hat Harry all seine gut gemeinten Ratschläge ignoriert. Dabei hat er in den vergangenen Jahren doch alles getan, um ihm zu helfen.“

Kate steht ihrem Mann in dieser schweren Zeit tröstend zur Seite. Dabei soll auch sie ihrem Schwager ein paar Tränchen nachweinen. „Sie hat Harry schon immer geliebt - also ist sie vielleicht glücklich, dass Meghan raus ist, aber ist traurig, dass sie auch Harry verloren hat“, so ein Royal-Experte. Da kommt Kate ihr neuerdings übervoller Terminkalender wohl gerade recht. Denn Arbeit ist ja bekanntlich die beste Ablenkung. Und William und Kate haben in den kommenden Monaten wirklich einiges zu tun ... 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.