27.01.2020 06:21 |

Sieg auf der Streif

Mayer feierte mit Arnie und Co.: „Gänsehaut!“

Für die große Gala nach seinem triumphalen Abfahrtssieg auf der Streif musste sich Matthias Mayer einen dunklen Anzug ausleihen, die große Siegerehrung im Zielgelände raubte dem Kärntner die Worte. Der Streif-Sieger im großen „Krone“-Interview.

„Krone“:Der Tag nach dem Abfahrtssieg auf der Steif - und du brauchst gar keine Sonnenbrille?
Matthias Mayer: Oh, es blendet mich schon ziemlich (lacht). Aber ich bin ein Frühaufsteher, da kann man mit so etwas leichter umgehen.

Wie war die große Feier?
Richtig lässig. Mit Vincent (Kriechmayr), dem ganzen Team, den Trainern, Familie, Freunden. Eine richtig coole Feier, wir haben ganz schön Gas gegeben. Später beim Stanglwirt, davor bei der Gala im Zelt.

Wo man dich im Anzug gesehen hat. Hast du den nach Kitzbühel mitgenommen? Sehr selbstbewusst …
In den vergangenen Jahren hatte ich den Anzug wirklich vorsichtshalber eingepackt - und ihn dann nicht gebraucht. Diesmal hab ich ihn zu Hause gelassen. Und musste am Nachmittag etwas organisieren.

War die Siegerehrung der Abfahrt besser als damals beim Super-G-Sieg 2017?
Und wie! Unglaublich wie viele Menschen da gefeiert haben. Ich habe eigentlich immer noch Gänsehaut.

Und die Gratulanten waren richtig prominent, oder?
Kann man so sagen. Aksel Svindal, der mich im Ziel zur Fahrt beglückwünscht hat, Arnold Schwarzenegger, Patrick Dempsey. Und auch Bernie Ecclestone ist zu mir gekommen. Das zeigt schon, welche große Hochachtung so ein Sieg auf der Streif genießt.

Und das Adrenalin ließ dich überhaupt schlafen?
Ach, das ging gut. Es war nur ein Skirennen. Und wir sind mitten in der Saison. Damit kann ich umgehen. Außerdem geht’s schon am Wochenende weiter, der Fokus muss dableiben.

Die Abfahrt in Garmisch steht auf dem Programm. Wie schätzt du die Chancen auf die Downhill-Kugel ein?
Schwierig. Der Schweizer Beat Feuz ist da einfach zu konstant. Und ehrlich gesagt schon zu weit vorne. Das wird wohl nichts.

Dafür kann’s aber im Super-G klappen.
Da liege ich vor Vincent Kriechmayr in Führung, da sind wir gut dabei. Und diese Disziplinen-Kugel zu erobern ist für uns auch das nächste große Ziel.

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten