26.01.2020 12:16 |

Johanna Moder

Max-Ophüls-Preis für Grazer Film-Regisseurin

Die Grazer Regisseurin Johanna Moder wurde mit einem der renommiertesten Filmpreise des deutschsprachigen Raums ausgezeichnet: Für ihren Film „Waren einmal Revoluzzer“ erhielt sie in Saarbrücken den Max-Ophüls-Preis in der Kategorie „Beste Regie“.

Große Freude bei Johanna Moder und ihrem Team: Nachdem sie in Sarbrücken bereits 2014 für ihr Spielfilm-Debüt „High Performance“ einen Preis gewinnen konnte, gelang ihr nun mit ihrem zweiten Spielfilm „Waren einmal Revoluzzer“ ein weiterer Erfolg: Sie erhielt den mit insgesamt 11.000 Euro dotierte Auszeichnung für die beste Regie. Davor konnten das Team mit dem Film auch schon beim Zürich International Film Festival, beim Göteborg Film Festival und beim Berlin and Beyond Film Festival Preise gewinnen.

Der Film ist unter anderem mit Manuel Rubey und Julia Jentsch besetzt. Die Satire nimmt die Hilfsbereitschaft politisch engagierter, linksliberaler Mittdreißiger unter die Lupe. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit dem „entwaffnenden Humor“ des Streifens. „Zärtlich und schonungslos“ führe Moder vor Augen, „wie unsere Gesellschaft Wohltätigkeit predigt, ohne aber die eigene Komfortzone zu verlassen“.

Weitere Preisträger aus Österreich
Das Jugenddrama „Ein bisschen bleiben wir noch“ von Arash T. Riahi bekam den mit 5.000 Euro dotierten „Publikumspreis Spielfilm“. Das schweizerisch-österreichische Ensembledrama „Lovecut“ der beiden Filmemacherinnen Iliana Estanol und Johanna Lietha erhielt den mit 13.000 Euro ausgestatteten „Fritz-Raff-Drehbuchpreis“, die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für den „Besten Kurzfilm“ ging an „Das beste Orchester der Welt“ von Henning Backhaus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
2° / 8°
leichter Regen
2° / 8°
leichter Regen
3° / 9°
leichter Regen
2° / 9°
leichter Regen
-1° / 5°
Schneeregen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.