22.01.2020 07:00 |

Rekord zu Silvester

Seit Jahresbeginn zu viel Feinstaub in Innsbruck

Extrem hohe Feinstaubwerte werden derzeit an den beiden Luftmessstellen in Innsbruck registriert. BM Willi appelliert an die Bevölkerung, unnötige Autofahrten zu vermeiden. Auch zu Silvester wurde trotz Verzicht auf das große Feuerwerk ein Feinstaubrekord gemessen.

Der Verzicht auf das große Feuerwerk in Innsbruck wurde nicht zuletzt wegen der schlechten Luft rund um den Jahreswechsel beschlossen. Doch der Blick auf die Statistik zeigt: Auch ohne die „Leuchtraketen“ am Innufer gab es Rekordwerte. Die Feinstaubbelastung war am 1. Jänner um ein Vielfaches höher als der Grenzwert. Auffallend: Die Belastung war auch höher als 2019, als das große Feuerwerk noch gezündet wurde.

Seit dem Jahreswechsel gab es an den Luftmessstellen in der Fallmerayerstraße und in der Andechsstraße bereits mehrmals deutlich erhöhte Werte. Die Wetterlage mit wenig Wind und Niederschlag ist dafür verantwortlich. BM Georg Willi und seine Vize Uschi Schwarzl appellieren an Autofahrer, das Fahrzeug nach Möglichkeit stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen: „Wir haben günstige Ticketangebote. Die Anbindung an die Stadt ist vor allem im Inntal und im Wipptal ausgezeichnet.“ Die NEOS und die Gemeinderatsliste ALI fordern Gratis-Öffis bei hoher Feinstaubbelastung.

Auch Lienz sehr belastet
An mehreren Messstationen in Tirol werden derzeit die Grenzwerte überschritten. Besonders belastet ist neben Innsbruck auch Lienz.

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 17°
leichter Regen
4° / 15°
leichter Regen
3° / 12°
leichter Regen
5° / 16°
einzelne Regenschauer
1° / 15°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.