02.07.2010 08:21 |

Jüdisches Sportevent

Makkabispiele mit 2.000 Teilnehmern im Juli 2011 in Wien

Nach der Fußball-Europameisterschaft 2008 wird Wien in ziemlich genau einem Jahr wiederum Austragungsort eines internationalen Sportevents sein: Die Makkabispiele, eine jüdische Großveranstaltung, vergleichbar mit den Olympischen Spielen, wird von 5. bis 13. Juli erstmals in der Bundeshauptstadt – und damit überhaupt zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum – stattfinden. Mehr als 2.000 Teilnehmer aus über 40 Ländern werden erwartet.

Die Makkabispiele gehen alle zwei Jahre über die Bühne, wobei alternierend Israel und eine europäische Großstadt als Austragungsorte dienen. 2007 fanden die Bewerbe in Rom statt, 2009 in Israel, nächstes Jahr folgt nun Wien, 2013 wieder Israel.

Auf der Shortlist der Bewerberstädte für das kommende Jahr seien zum Schluss neben Wien noch Stockholm, Madrid und St. Petersburg gestanden, so Generalsekretär Julius Dem. Den Zuschlag habe Wien letztlich aufgrund der räumlichen Gegebenheiten bekommen. Es sei hier möglich, die Veranstaltungen ohne Überwindung großer Distanzen durchzuführen.

19 Disziplinen werden ausgetragen
Ausgetragen werden die Bewerbe im bzw. rund um das Hakoah-Sportzentrum beim Prater. Insgesamt wird in 19 Disziplinen um Medaillen gekämpft. Der Reigen reicht von Basketball und Fechten über Schach und Feldhockey bis hin zu Bowling, Fußball und Tennis.

Größter jüdischer Verband weltweit
Makkabi ist der weltweit größte jüdische Verband, der in beinahe allen Ländern der Welt vertreten ist und insgesamt rund 400.000 Mitglieder zählt. Eine Mitgliedschaft sowie das jüdische Glaubensbekenntnis sind Voraussetzungen für eine Teilnahme bei den Spielen. Die Eröffnung des großen Sportspektakels wird am Rathausplatz stattfinden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol