13.01.2020 06:00 |

Gletscher schmelzen

Klimawandel: Wasser wird immer knapper

Alarm um unser kostbares Nass! Denn wegen des Klimawandels fällt auch in den Bergen immer weniger Regen und wegen der Erderwärmung schmelzen die Gletscher immer rapider ab. Das aber beraubt uns der wichtigen Wasserspeicher. Laut Studie trifft diese Versorgungskrise bereits Milliarden Menschen weltweit.

„Unsere Gletscher sind die Fieberthermometer des Weltklimas. Dass die Eisriesen kaum noch zu retten sind, gilt als sicher. Damit gehen wohl auch gigantische Wasserreserven in den nächsten Jahrzehnten zur Neige“, warnt Grün-Mandatar Rudolf Anschober, jetzt Sozialminister, bis vor Kurzem aber bekanntlich Klimaschutz-Landesrat.

Als solcher macht ihm der auch nach aktueller Statistik drastisch geschrumpfte Dachstein-Panzer Sorgen. Zumal es heuer noch kaum richtig geschneit hat. Laut dem Institut für Gebirgsforschung ging 2019 ein Wasservolumen von fast 1,5 Millionen Kubikmeter verloren.

Stauseen als Hoffnungsschimmer
Diese erschreckende Erkenntnis deckt sich mit einer Studie von weltweit 30 Forschern, welche die gletscherbasierten Wassersysteme des Planeten tröpfchengenau untersucht haben. Erschreckendes Resümee: Wasserquellen aus den Bergen sind wegen des Klimawandels früher oder später am Versiegen. Einzige Chance: Wo Gletscher wegschmelzen, könnten künftig Stauseen entstehen und die schwindende Speicherfunktion der Eismassen samt Energieerzeugung ersetzen. Um die alpinen Naturparadiese wäre es aber geschehen ...

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.