11.01.2020 16:00 |

Jugend-Olympia-Silber

„Einer der schönsten Momente in meinem Leben“

Bereits am zweiten Wettbewerbstag der Olympischen Jugendspiele in Lausanne durfte Salzburg über die erste Medaille jubeln. Die stark vertretene Biathlon-Fraktion sorgte in Form des Saalfeldners Lukas Haslinger im Einzel für Silber. Bei den Madchen wurde ebenso eine Salzburgerin beste Österreichern. Weniger lief‘s dafür im alpinen Skinachwuchs, wo die Vorarlbergerin Salzgeber zwar Gold holte, Salzburgs Beitrag aber leer ausging.

DIe kurz YOG (Youth Olympic Games) genannten Jugendspiele in der Schweiz begannen aus Salzburger Sicht am Freitag im Ski alpin: Teresa Fritzenwallner (SC Bischofshofen) belegte beim Super-G der Mädchen Rang neun. Am Samstag durfte man nun endlich über die erste Medaille jubeln: Bei den Biathleten lief Lukas Haslinger (HSV Saalfelden) auf Rang zwei im 12,5km-Einzel der Burschen! Der16-Jährige kam als einziger mit nur zwei Schießfehlern ins Ziel und hatte am Ende 13,6 Sekunden Rückstand auf den Sieger aus Russland. „Ich wusste durch die Trainerinfos auf der Strecke, dass ich gut im Rennen liege, dann habe ich in der letzten Runde noch einmal alles gegeben und als ich dann über die Ziellinie bin und die Eins aufleuchten hab‘ sehen, das war einer der schönsten Momente in meinem Leben“, schilderte der Silber-Gewinner euphorisiert.

Auch bei den Mädchen stellte Salzburg die beste Österreicherin: Femke Kramer (SC Saalfelden) wurde als Achte Beste. Sie ist die Schwester von Skisprung-Überraschung Sara Marita Kramer, die ebenso am Samstag in Sapporo (Jap) ihren ersten Weltcup gewann. Kramers Klubkollegin Anna Andexner wurde im Mädchen-Einzel über zehn Kilometer 19.

Pech hatte dafür Alpin-Ass Fritzenwallner. Nach guter Ausgangsposition im Super-G schied die Pongauerin im zur Kombination zählenden Slalom aus. Gold ging dafür an Amanda Salzgeber aus Vorarlberg, die im Super-G das Podium noch um wenige Hundertstel verpasst hatte. Die Bewerbe in der Westschweiz und im grenznahen Frankreich gehen noch bis 22. Jänner über die Bühne. An den Jugend-Winterspielen nehmen Talente im Alter von 15 bis 18 Jahren teil, Salzburg stellt elf Talente im 63-köpfigen rot-weiß-roten Aufgebot.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.