08.01.2020 12:57 |

Kvitova verletzt

Messer-Attacke auf Tennis-Star: Haftstrafe erhöht!

Mehr als drei Jahre nach der Messerattacke auf die zweifache Wimbledonsiegerin Petra Kvitova hat ein Gericht in Tschechien die Haftstrafe für den Täter erhöht. Statt acht Jahren lautet die Strafe nun elf Jahre, wie die Agentur CTK am Mittwoch berichtete. Das Obergericht in Olomouc (Olmütz) schätzte die Tat demnach als schweren Raub ein - und nicht wie bisher als eine Körperverletzung.

Der Richter begründete seine Entscheidung mit der Absicht des heute 34-Jährigen, sich zu bereichern. Der Verurteilte war kurz vor Weihnachten 2016 unter falschen Vorwänden in die Wohnung der Tennisspielerin eingedrungen und hatte sie dabei mit einem Messer schwer an der linken Schlaghand verletzt. Der Mann war unter anderem wegen eines Überfalls auf einen Pensionisten vorbestraft.

Nach einer Operation und einer längeren Auszeit gelang Kvitova die Rückkehr in die Weltspitze. Die Wohnung im mährischen Prostejov, in der es zu dem Überfall gekommen war, steht unterdessen seit kurzem zum Verkauf, wie die Zeitung „MF Dnes“ berichtete.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.