Schöne Tradition:

Die Glöckler vertrieben die bösen Wintergeister

Heuer haben die Wintergeister ohnehin noch nicht so schlimm zugeschlagen, dennoch wurden sie in der Nacht auf den Dreikönigstag vertrieben. Traditionell rückten im Salzkammergut die Glöckler aus und unzählige Besucher bestaunten und beklatschten ihre Läufe.

Die letzte Rauhnacht - die Nacht von 5. auf 6. Jänner - gehört im Salzkammergut traditionell den Glöcklern. Mit ihren großen, erleuchteten Kappen treten die Passen an, um die bösen Wintergeister und die Dunkelheit zu vertreiben.

Auch Könige ritten ein
In Gmunden und in der Kaiserstadt Bad Ischl kamen bei einer sternklaren Nacht unzählige Besucher, um die „Schönperchten“ zu bewundern. Vor den Glöcklern ritten in Ischl die Heiligen 3 Könige ein und die Prangerschützen schossen Salut.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.