03.01.2020 10:49 |

Bendigo statt Canberra

Buschbrände in Australien: Tennisturnier verlegt

Die verheerenden Buschfeuer in Australien haben nun auch Auswirkungen auf Sport-Events: Der für nächste Woche in Canberra angesetzte, mit 162.480 Dollar und damit hochwertige Tennis-Challenger der Herren ist wegen der Brände in der Region in die rund 620 Kilometer westlich gelegene Stadt Bendigo verlegt worden, wie die Veranstalter am Freitag auf ihrer Homepage mitteilten.

Kim Kachel, Geschäftsführer des australischen Tennisverbandes ACT, sagte: „Die Gesundheit von Spielern, Fans, Freiwilligen, Mitarbeitern und Akteuren ist zu jeder Zeit unsere höchste Priorität.“

Wegen der von Wetter- und Feuerexperten prognostizierten Bedingungen in Canberra sei es unwahrscheinlich, dass in den kommenden Tagen Spiele stattfinden könnten. Das Turnier dient vielen Spielerinnen und Spielern auch als Vorbereitung auf die Australian Open ab 20. Jänner in Melbourne.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.