02.01.2020 14:42 |

Tier fiel zwei Meter

Feuerwehr rettete Urlauberhund aus Bohrloch

Einen ganz besonderen Einsatz zum Jahresende galt es am Montag für die Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg zu bewältigen. „Motte“, der Hund einer deutschen Urlauberin, büxte aus und fiel durch ein offenes Bohrloch zwei Meter in die Tiefe.

Die Stelle wurde zunächst von einem Bagger ausgegraben und dann mit Holzlatten abgesichert. Mit vereinten Kräften konnte „Motte“ befreit und seiner Besitzerin übergeben werden. Die Freude war schier grenzenlos.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.