10.12.2019 10:37 |

Auch Verletzte

Mehrere Verkehrsunfälle auf Schneefahrbahn

Schneefahrbahn hat Montagabend zu den ersten „Winterunfällen“ geführt. Manche Auto drehten Ringerl, manche überschlugen sich oder stürzten über Böschungen. Es gab auch Verletzte.

In Metnitz etwa war ein 28-Jähriger am Montagabend auf der Fahrt von St. Veit nach Althofen. Im Gemeindegebiet von Mölbling kam er beim Überholen ins Schleudern. Der Wagen schlitterte über das Bankett, stürzte über eine Böschung und überschlug sich. Die Beifahrerin (31) erlitt Verletzungen wurde von der Rettung in das Krankenhaus Friesach eingeliefert. 

In Köttmannsdorf ist ebenfalls Montagabend eine junge Fahrzeuglenkerin von der Straße abgekommen. Ihr Auto rammte einen Hügel und blieb auf der Seite liegend neben der Fahrbahn liegen. Ein nachfolgender Autofahrer sicherte die Unfallstelle ab. Im Einsatz stand die Feuerwehr Köttmannsdorf.

Dienstagfrüh kam eine 19-Jährige aus dem Bezirk Wolfsberg mit ihrem PKW auf der schneeglatten Fahrbahn bei Wolfsberg ins Schleudern. Auch sie überschlug sich, wurde verletzt und ins LKH Wolfsberg eingeliefert. Im Einsatz stand die Feuerwehr St. Michael.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.