05.12.2019 12:23 |

Überfall vorgetäuscht

New Yorker jagt Freundin mit Antrag Schrecken ein

So mancher Frau sind bereits die Tränen über die Wangen gelaufen, als sie einen Heiratsantrag bekommen hat. Einer Frau aus New York ist das auch passiert - allerdings empfand sie in diesem Moment eher Todesangst als Rührung. Ihr Freund inszenierte einen Überfall auf einen Supermarkt, bevor er sie fragte, ob sie seine Frau werden möchte. Diese stimmte - wie Espenlaub zitternd - zu.

Viele Menschen wollen mit ihrem Heiratsantrag beweisen, wie kreativ sie sein können - nicht zuletzt, um den Moment unvergesslich zu machen. Dieser Mann schoss mit seiner Idee jedoch übers Ziel hinaus. Die beiden waren gerade an der Kassa eines Supermarkts, als sie vermeintlich Zeugen eines Überfalls wurden.

„Räuber“ überreichte dem Paar den Verlobungsring
Die Schreckensmomente: Das Paar flüchtet vor dem scheinbaren Räuber hinter die Regale, doch sie werden verfolgt. Die Frau kauert zitternd und wimmernd am Boden. Anstatt einer Waffe zieht der „Bösewicht“ - dem die Situation sichtbar unangenehm ist - schließlich eine kleine Schmuckschachtel mit dem Verlobungsring hervor und überreicht sie dem Freund. Während die Blondine noch immer völlig aufgelöst um ihr Leben bangt, wird ihr schließlich die Frage gestellt: „Willst du mich heiraten?“

Diese fragt mehrmals: „Ist das dein Ernst?“, bis sie schließlich mit schwacher Stimme zusagt. Ihr nunmehriger Verlobter dürfte allerdings nicht sicher gewesen sein, ob sie nur aus Todesangst heraus Ja sagte. Er wiederholte den Antrag schließlich in einem romantischeren Setting.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.