03.12.2019 20:05 |

Fahrzeugabsturz

Sellrain: Frau (60) wurde in Auto eingeklemmt

Glück im Unglück hatte ein einheimisches Paar in Sellrain gestern. Ihr geparktes Fahrzeug machte sich auf einer steilen Straße plötzlich selbstständig, durchbrach eine Leitplanke und stürzte in eine Einfahrt, wo es seitlich zum Stillstand kam. Die Pkw-Insassin (60) wurde verletzt, direkt hinter der Einfahrt wäre es aber Hunderte Meter bergab gegangen.

Seitlich an einer steilen Straße war das Fahrzeug geparkt, als der 63-jährige Einheimische gestern Nachmittag ausstieg, um den Kofferraum zu öffnen, während seine Frau auf der Rückbank sitzen blieb. „Aus unbekannter Ursache begann das Auto aber plötzlich zu rollen“, schildert ein Polizist. Das Fahrzeug durchbrach eine Leitplanke und stürzte rund drei Meter auf eine darunterliegende Einfahrt, wo es seitlich zum Stillstand kam.

Frau (60) verletzt
„Die Frau wurde am Unterschenkel im Pkw eingeklemmt“, erklärt der Polizist. Die Feuerwehren Gries und Sellrain rückten aus, entfernten das Dach des Fahrzeugs und bargen die 60-Jährige mittels Bergeschere. „Ihr Verletzungsgrad ist noch unbestimmt, es dürfte aber hauptsächlich das Bein betroffen sein“, so der Beamte, der in Anbetracht der Umstände von Glück im Unglück sprach: „Direkt hinter der Einfahrt geht es Hunderte Meter steil bergab.“

Die Frau wurde in das Krankenhaus eingeliefert, ihr Mann blieb unverletzt. Im Einsatz standen Polizei, Feuerwehr, Rettung und ein Notarzthubschrauber.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen