01.12.2019 08:00 |

Gegen Salzburg:

Dackel(l)blick? 99ers hoffen auf ein Déjà-vu

Die Grazer Eishockeycracks müssen heute gegen Tabellenführer Salzburg liefern. Überraschen soll dabei mit Oliver Dackell wieder ein schwedischer Goalie-Debütant. 

Kennen Sie das, wenn Sie glauben, etwas schon einmal erlebt zu haben? Ein Déjà-vu. Ein solches erleben die 99ers. Rückblick: Im März feierte mit Simon Rönning ein blutjunger schwedischer Goalie in Wien im letzten Drittel sein Debüt im 99ers-Tor. Graz verlor. Im Spiel darauf begann Rönning im Tor und feierte eine unfassbare Heimpremiere gegen den KAC mit 65 Minuten ohne Gegentor.

Und heute: Da debütiert der junge Schwede Oliver Dackell (diesmal gegen Salzburg) zuhause im Tor. Kurios: Wie damals Rönning feierte auch Dackell am Freitag im zweiten Drittel bei der 2:4-Pleite in Wien seine Premiere. Co-Trainer Gustafsson hofft: „Vielleicht ist’s ein gutes Omen und Oliver macht beim Heimdebüt wie Simon ein Topspiel. Er ist enorm abgebrüht und cool“

Eishockey im Blut
Was auch an den Eishockey-Genen liegt: Dackell-Papa Andreas war ein Star in Schweden, NHL-Crack und Olympiasieger. „Oliver ist von klein auf in dieser Eishockeywelt aufgewachsen. Dem schlottern keine Sekunde die Knie.“ Auch nicht gegen Salzburg. Also: Mit dem Dackel(l)blick zum Sieg? Ein starker Goalie wäre jedenfalls ein Vorteil. Denn auch heute fehlen Nihlstorp, Hamilton, Grafenthin und Pauschenwein. Weihager ist zudem fraglich. Der Verletzungsteufel zieht weiter nicht ab. Auch deshalb fix: Die 99ers halten Ausschau nach Null-Punkt-Spielern. Der Kader soll breiter werden. 

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen