Jäger fürchten Schäden

Wiener Wildschweine unerwünscht!

Egal ob Müll, Ausflügler der Bundeshauptstadt oder jetzt die Wildschweine. Der niederösterreichische Teil des Wienerwalds wird wieder zur rechtsfreien Zone von Wien erklärt. Grund dafür sind Lebendfallen für die Schädlinge.

Der Wiener Forstdirektor Andreas Januskovecz schilderte in der vergangenen Woche sein Leid bezüglich der hohen Zahl an Wildschweinen in der Bundeshauptstadt. Im letzten Jahr sollen schon mehr als 160 Tiere abgeschossen worden sein. Ein Satz zur genaueren Vorgehensweise des Magistrats sorgte dabei wieder einmal für gehörigen Wirbel - nicht in Wien, sondern im benachbarten Niederösterreich: „Dort, wo Jagen aktuell zu gefährlich ist, werden Lebendfallen eingesetzt . Bereits Dutzende gefangene Wildschweine wurden später im nahe gelegenen Wienerwald ausgesetzt!“ Den blau-gelben Bauern und Jägern stockte bei dieser lapidaren Anmerkung der Atem. In einem offenen Brief erklärt ein Revierleiter nun die Empörung. „Nicht nur, dass wir in den Wienerwaldrevieren ohnehin nachweislich mit der Überpopulation an Wildschweinen zu kämpfen haben, werden diese Probleme noch verschärft, indem jetzt aus Wien die Wildschweine exportiert werden. Wir fassen einfach am Jahresende die Schäden zusammen und werden dem Magistrat eine aliquote Rechnung für die entstandenen Schäden zukommen lassen“, so Gerald Seidler wütend.

Der Jagdleiter sieht auch den heimischen Jagdverband gefordert, diesem Spuk ein Ende zu bereiten. Die betroffene Region ist jedenfalls gespannt ...

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 11°
wolkig
6° / 11°
stark bewölkt
7° / 11°
stark bewölkt
6° / 12°
wolkig
6° / 7°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.