16.11.2019 13:30 |

Wetterwarnung „orange“

Es regnet weiter kräftig im Süden Salzburgs

In Bad Gastein wurden am Freitag schon 70 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen, auch im restlichen Pongau und im Pinzgau beschäftigen die Regenmengen Behörden und Einsatzkräfte. Und es wird bis Montagfrüh nicht aufhören, so die Prognose.

„Die Wetterwarnung wurde von ,gelb‘ auf ,orange‘ aufgestuft und zwar gilt das vor allem für den Bereich der Tauern von Krimml bis Hüttschlag. Das heißt, es kann auch zu Einschränkungen im Verkehr und zu Problemen bei der Stromversorgung kommen. Die Prognose von gestern wurde noch einmal nachgeschärft, es kommt aus derzeitiger Sicht noch mehr Regen und er dauert bis Montagfrüh“, so Norbert Altenhofer vom Katastrophenschutz des Landes Salzburg.

Die Schneefallgrenze schwankt dabei zwischen 1.400 und 1.800 Meter Seehöhe. Die Schneedecke ist bereits durchweicht, das bedeutet lokale Überflutungsgefahr und eventuelle Probleme bei der Infrastruktur.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.