Lenkerin verletzt

Wildunfall fordert Verletzte: Reh durchschlug Auto

Ein Pkw-Lenker (32) kollidierte bei Maissau, Bezirk Hollabrunn, trotz Vollbremsung frontal mit einem Rehbock. Das Tier wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und durchschlug Front- sowie Heckscheibe eines entgegenkommenden Fahrzeugs. Die 46-jährige Fahrerin des Wagens wurde schwer verletzt.

Wilde Szenen spielten sich Donnerstagabend im Freilandgebiet der B 35 in Maissau ab. Gegen 17.30 Uhr stieß der Pkw-Lenker bei schlechter Sicht mit seinem Fahrzeug gegen einen Rehbock. Dieser wurde auf ein anderes Auto geschleudert „Der Wagen war völlig zerstört, Front- und Heckscheiben einfach pulverisiert“, so ein Augenzeuge. Die Lenkerin im Gegenverkehr, eine 46-Jährige aus dem Bezirk Krems-Land, kam nach dem folgenschweren Unfall mit ihrem Pkw von der Straße ab, dieser blieb in einem Feld stehen. Der 32-jährige Unfalllenker und weitere nachkommende Fahrer alarmierten, laut Polizei, umgehend die Einsatzkräfte und sogar der Notarzthubschrauber wurde angefordert. Mittels Helikopter wurde das Opfer in das Spital St. Pölten eingeliefert.

Zum aktuellen Gesundheitszustand der Frau liegen noch keine Angaben seitens der Mediziner vor - für das Reh gab es jedenfalls keine Rettung mehr. Indes wurde von der Polizei auch versucht, den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Auch aus diesem Grund blieb die Bundesstraße bis 20 Uhr gesperrt. „In der aktuellen Herbstzeit nimmt das Risiko für Wildunfälle zu“, so ein geschockter Feuerwehrmann.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.