15.11.2019 04:15 |

Absperrung fehlte

„Krone“-Austrägerin entging nur knapp Baugrube

Einen Riesenschock hat „Krone“-Zeitungsausträgerin Patricia Eberhard Donnerstag in der Früh im Kärntner Bad Kleinkirchheim erlebt: Nur knapp schaffte es die 27-Jährige, auf ihrer üblichen Fahrstrecke vor einem 20-Meter-Abgrund ihr Auto abzubremsen. Die Baustelle eines Hotels war über Nacht nicht abgesichert worden (siehe auch Video oben)!

„Im Schock habe ich weiter meine Zeitungen ausgetragen. Erst später habe ich realisiert, was passiert ist“, erzählt Patricia schockiert, dass sie nur knapp einem schlimmen Unfall entgangen ist. Ihre Route führt die Oberkärntnerin an einem Hotel in Bad Kleinkirchheim vorbei, wo gerade gebaut wird. Deshalb endet die Straße derzeit in einer 20 Meter tiefen Baugrube. Und diese war nicht abgesichert.

Pkw prallte gegen großen Stein
Nur knapp einen Meter vor dem Abgrund gelang es der Oberkärntnerin, die Handbremse zu ziehen. Danach knallte ihr BMW gegen einen großen Stein. Zum Glück: Denn er bewahrte das Auto vor dem Absturz. Die Straße war spiegelglatt und voller Schneematsch...

„Im Dunkeln habe ich den Abgrund nicht gesehen. Es ist unglaublich, dass die Baustelle nicht abgesperrt war!“ Davongekommen ist die Austrägerin zum Glück ohne Verletzungen; nur ihr Auto hat einige Kratzer abbekommen. Die Baustelle wurde nun jedoch abgesperrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.