07.11.2019 09:00 |

Tscheche in Haft

Nadler-Überfall: Bis zu 20 Jahre Gefängnis drohen

Er sitzt noch in einer Prager Zelle und wartet auf die Auslieferung nach Salzburg: Jener Tscheche (42), dem der brutale Überfall auf die Juweliersfamilie Nadler vorgeworfen wird. Die „Krone“ berichtete. Konkret wird ihm erpresserische Entführung nach §102 StGB vorgeworfen. Das bedeutet bei einem Schuldspruch: zwischen 10 und 20 Jahre Haft!

Wann der Tscheche nach Salzburg kommt, ist noch nicht absehbar. Er befindet sich nach seiner Festnahme Dienstagfrüh nun in Prag in Auslieferungshaft. Sollte der Schwerkriminelle Einwände erheben, könnte sich das Auslieferungsverfahren in die Länge ziehen. Zu den Vorwürfen konnten ihn die hiesigen Ermittler noch nicht befragen.

Jagd auf zwei Komplizen

Jedenfalls wiegen sie schwer: Auf erpresserische Entführung gilt bei einem Schuldspruch ein Strafrahmen von mindestens 10 und bis zu 20 Jahren Haft. Indes laufen die Ermittlungen weiter: Mindestens zwei weitere Komplizen werden noch gesucht. Womöglich hat Kommissar DNA wie beim 42-Jährigen erneut eine heiße Spur

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen