19.10.2019 16:30 |

Paragleitunfall

Pinzgauer wurde leblos aus Steilgraben geborgen

Ein Paragleiter dürfte am Samstag bei Mittersill abgestürzt sein. Die Polizei konnte den 25-Jährigen am Sonntag nur mehr tot bergen.

Der Paragleiter war am Freitag vom Gipfel des Pihapper in Richtung Felbertal bei Mittersill gestartet. Als er zum vereinbarten Zeitpunkt nicht beim Treffpunkt eintraf, wurde eine Vermisstenmeldung eingeleitet. Die Polizei und die Bergrettung starteten daraufhin sofort eine Suchaktion.

Der 25-Jährige wurde gegen 18.25 Uhr vom Polizeihubschrauber leblos in einem Steilgraben, östlich des Pihapper, gesichtet. Die Seilbergung des tödlich Verunglückten wurde am Samstagvormittag mit dem Polizeihubschrauber eingeleitet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen