16.10.2019 14:10 |

Süßes Geheimnis?

Herzogin Kate: Spekulationen wegen Reisebegleiter

Der britische Prinz William und seine Frau Herzogin Kate sorgen für Spekulationen. Das Paar, das sich auf einer fünftägigen Reise durch Pakistan befindet, hat einen bisher nicht üblichen Reisebegleiter dabei. 

Schon seit September kursieren Gerüchte um eine erneute Schwangerschaft der 37-jährigen Duchess of Cambridge. Jetzt haben diese neuen Zunder bekommen. Denn in der Reiseentourage des britischen Prinzenpaares reist neben Assistenten, Bodyguards und Stylisten auch ein Arzt mit.

Normalerweise reist nur die Queen mit Arzt
Noch nie zuvor hatte das Paar einen medizinischen Begleiter engagiert. Normalerweise reisen nur Prinz Charles und die Queen mit einem Leibarzt. Es heißt, es handle sich bei dem Arzt um einen Freund von Prinz William, mit dem er von 2015 bis 2017 als Pilot bei der East Anglian Air Ambulance zusammengearbeitet hat. 

Nun wird spekuliert, dass das Herzogpaar möglicherweise ein süßes Geheimnis im Gepäck hat und die Mitreise eines Mediziners deshalb nötig ist. Kate hatte während ihrer drei Schwangerschaften in den ersten Monaten an massiver Übelkeit gelitten und medizinische Hilfe benötigt.

Besuch in Berggemeinden
Am Mittwoch, dem dritten Tag der Reise, besuchten William und Kate vom Klimawandel betroffene Berggemeinden Pakistans.

Am Abend zuvor waren sie mit einem Tuk-Tuk zu einem Galaabend in Islamabad gefahren worden. Herzogin Kate zeigte da aber in einem figurbetonten grün-glitzernden Abendkleid keine Anzeichen einer Schwangerschaft. 

Traditioneller Kopfschmuck
Bei der Ankunft in der nördlichen Bergstadt Chitral erhielt das Paar am Mittwoch einen traditionellen Hut und Gewänder.

Hut mit Pfauenfeder
Kate zog sich einen weißen, mit einer Pfauenfeder geschmückten Hut an - ebenso wie ein gleichfarbiges, am Saum bunt besticktes Gewand samt Schal. Auch Prinz Williams Mutter, Prinzessin Diana, hatte 1991 bei einem Besuch in der Region einen solchen Hut und ein Gewand überreicht bekommen.

William streifte sich einen weißen bestickten Mantel über. Später ließ Kate sich eine Art Federnkrone aufsetzen und übergab William den weißen Hut.

Auswirkungen des Klimawandels
Das Paar informierte sich über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Bergregion im Norden des südasiatischen Landes. Die im Hindukusch-Gebirge gelegene Stadt Chitral war einst ein beliebtes Reiseziel für ausländische und einheimische Touristen. In den vergangenen Jahren trieben Sturzfluten jedoch Tausende Einheimische in die Flucht.

Ursprünglich stand für das Paar am Mittwoch die östliche Stadt Lahore auf dem Programm. Aus Sicherheitsgründen sei der Plan jedoch kurzfristig geändert worden, teilte das Außenministerium mit. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen