29.05.2010 15:39 |

Infrarot-Sternwarte

Fliegendes NASA-Teleskop "SOFIA" knipst erste Bilder

Das fliegende Teleskop "SOFIA", das die US-Raumfahrtbehörde NASA gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelte, hat die Experten mit seinen ersten Aufnahmen begeistert. Der sechsstündige Nachtflug an Bord einer umgebauten Boeing 747SP sei erfolgreich verlaufen, teilte die NASA mit.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die fliegende Sternwarte habe dabei in Sachen Bildstabilität und Präzision die Erwartungen übertroffen, erklärten die Verantwortlichen. Unter anderem knipste "SOFIA" Bilder vom Planeten Jupiter im Infrarot-Spektrum (rechts im Bild, links daneben eine Vergleichsaufnahme im Spektrum des sichtbaren Lichts).

Das Infrarot-Teleskop soll ab sofort in bis zu 14.000 Metern Höhe zur Erforschung des Weltalls eingesetzt werden. Der Hauptspiegel von "SOFIA" hat einen Durchmesser von 2,70 Metern.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol