26.09.2019 16:30 |

Vom Leser inspiriert

Rezept der Woche: Süßer Flammkuchen

Ob herzhaft oder süß - der Flammkuchen ist immer ein Genuss! Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der „Krone“-Leser nach. Am Menüplan steht heute: Süßer Flammkuchen mit Ananas, Schokolade und Minze von Carsten Öhlinger. 

Zutaten: 40 dag Mehl, 2 dag frischer Germ, 1 Tl Zucker, 4 El Sonnenblumenöl, 1 Ananas, 10 dag Zartbitterschokolade, eine Hand voll Minzblätter, 18 dag Crème fraîche.

Zubereitung: Mehl in eine Rührschüssel sieben. In der Mitte eine Mulde formen und die in etwas lauwarmen Wasser mit Zucker aufgelöste Germ geben. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 10 Minuten gehen lassen. Die Mehl-Germ-Mischung mit den Knethaken des Mixers gut durchrühren. 2 El Öl dazugeben und einarbeiten. Nach und nach 130 ml lauwarmes Wasser zugeben und zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Abgedeckt an einem warmen, zugluftgeschützten Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Das Volumen des Teigs verdoppelt sich. Währenddessen die Ananas vorbereiten. Die Schale großzügig abschneiden, Ananas vierteln, den holzigen Strunk (Mittelteil) entfernen und das Fruchtfleisch anschließend in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Schokolade klein hacken. Die Minze klein schneiden. Das Backrohr auf 230 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig durchkneten. In zwei Hälften teilen und mit dem Nudelholz zu dünnen rechteckigen Fladen ausrollen. Backbleche mit etwas Öl einstreichen, dünn mit Mehl bestreuen. Fladen darauflegen und mit Crème fraîche bestreichen. Dann die Schokolade darüber geben und mit Ananas belegen. Bei starker Ober-/Unterhitze nacheinander auf der untersten Schiene für ca. 15 Minuten knusprig backen (leicht goldbraun). Bleche nacheinander in den Ofen schieben! Flammkuchen mit einem scharfen Messer portionieren und mit frischer Minze bestreut servieren. 

 krone.at
krone.at

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter