03.09.2019 11:30 |

Sturz in Ehrwald

Betrunkener Mopedfahrer flüchtete vor Polizei

Ein alkoholisierter Mopedfahrer hat in der Nacht auf Dienstag in Ehrwald in Tirol (Bezirk Reutte) versucht, vor der Polizei zu flüchten. Der 53-Jährige war den Beamten aufgefallen, weil er keinen Helm trug und teilweise auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs war. Die Streife nahm daraufhin die Verfolgung des Mopedlenkers auf. Für den Verdächtigen endete die Fahrt im Krankenhaus.

Der Einheimische hatte versucht, mit dem Moped über das Lermooser Moos zu flüchten. Dort fuhr der 53-Jährige schließlich aber gegen einen Holzschranken, wobei er sich schwer am Bein verletzte.

Ins Spital gebracht und angezeigt
Ein bei ihm durchgeführter Alkomattest ergab über ein Promille. Der Mopedfahrer wurde in das Krankenhaus Reutte eingeliefert. Er wird angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen